• Innovatives Studienkonzept

  • Erfahrung und Kompetenz

  • Praxisnah studieren

  • Begehrter, internationaler Abschluss

Überblick

Inhalte

Berufs­perspektiven

Interessenten­beratung

App-Entwicklung (B.Sc.)

Ob Smartphones, Tablets oder Smart-TV: Apps sind die Lebensadern unserer mobilen, digitalen Welt. Auch in Zukunft. Lege ihr enormes Potential frei und entwickle neue innovative Apps, die unser Leben sicherer, leichter, bequemer oder aufregender machen.

Der Studiengang macht dich mit allen Facetten der App-Entwicklung vertraut. Von den technologischen Grundlagen bis zum Know-how für Programmierer:innen lernst du alles, was du brauchst, um selbst komplexe App-Anwendungen zu entwerfen, zu implementieren und zu vermarkten.

Auf einen Blick

  • Abschluss

    Bachelor of Science (B.Sc.)

    180 Creditpoints

  • Studiendauer

    6 Leistungssemester

    36 Monate Regelstudienzeit

  • Voraussetzungen

    Abitur, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder einschlägige Berufsausbildung mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung

  • Unterrichtssprache

    Deutsch

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Studiengebühr

    799,- mtl.

Studieninhalte

In den ersten Semestern wendest du dich v. a. den Grundlagen von Informatik, Programmierung und Mathematik zu. Ab dem 1. Semester wirst du in die App-Entwicklung eingeführt. Weitere spannende IT-Themen, wie z. B. multimediale Anwendungen, iOS-Programmierung und Gestaltung interaktiver Systeme. Studienbegleitend stehen auch Betriebswirtschaft, Projektmanagement und Sprachen auf deinem Studienplan.

Während deiner berufspraktischen Phase schicken wir dich in ein Unternehmen, wo du wertvolle Praxiserfahrungen sammelst. In einer Projektarbeit und in deiner Bachelorarbeit zeigst du, wie du das Gelernte fachübergreifend in der Praxis umsetzen kannst.

Die Übersicht zeigt dir den Studienablauf.

1. Semester

  • Grundlagen der Informatik (6 CP)
    • Einführung in die Informatik: Elementare Grundlagen der Rechnerarchitektur, Verarbeitung und Speicherung von Daten, Darstellung von Zahlen und Zeichen im Rechner
    • Datentypen, Datenstrukturen, Algorithmen: Datentypen, Datenstrukturen (insbesondere Bäume und Graphen) und ihre Klassifikationen, Algorithmen (insbesondere Hashverfahren, Sortier- und Suchverfahren), Analyse von Algorithmen
  • Verteilte Systeme (8 CP)
    • Grundlagen der Betriebssysteme: Architektur, Prozesse und Threads, Koordinierung paralleler Prozesse, Ressourcen (Betriebsmittel), Speicherverwaltung, Ein-/Ausgabesystem, Dateiverwaltung, Probleme des praktischen Einsatzes von Betriebssystemen
    • Verteilte Systeme: Protokollarchitektur, Geräte-Adressierung, Adressierung und Routing in IP-Netzwerken, Nachrichten, Übertragung
    • Sicherheit in verteilten Systemen: Hochverfügbarkeit, Verschlüsselung und digitale Signaturen, Verschlüsselung in Netzwerken, Authentifizierung, Sicherheitsmechanismen in Netzwerken
  • Einführung in die App-Entwicklung (6 CP)
    • Historische Entwicklung, Mobile (Geschäfts-) Anwendungen, Übersicht über die Möglichkeiten der App-Programmierung wie Native Entwicklung, Web-Entwicklung, Hybride Entwicklung, Plattformübergreifende Entwicklung, Cross-Compiling und Interpretativer Ansatz, Projektabwicklung im Bereich App-Entwicklung, Frameworks
  • Mathematische Grundlagen für Informatiker (8 CP)
    • Grundlagen der Mathematik: Mengen, Zahlenmengen, Vollständige Induktion, Komplexe Zahlen, Relationen, Zins- und Rentenrechnung
      Logik: Aussagen- und Prädikatenlogik
      Lineare Algebra: Matrizen, Invertierung, Gauß-Algorithmus, Determinanten, Lineare Gleichungssysteme
      Funktionenlehre: Folgen und Funktionen, Stetigkeit und Differenzierbarkeit, Ableitungsregeln, Anwendungen der Differenzialrechnung, Integralrechnung mit Anwendungen
      Stochastik: Zufällige Ereignisse und ihre Wahrscheinlichkeit, Bedingte Wahrscheinlichkeit und Unabhängigkeit zufälliger Ereignisse, Zufallsgrößen, Verteilungsfunktionen
  • Einführungsprojekt (2 CP)

2. Semester

  • Grundlagen der objektorientierten Programmierung (6 CP)
    • Einführung in die objektorientierte Programmierung, Datentypen, Ein- und Ausgabe, Ausdrücke und Operatoren, Steuerstrukturen, Verweistypen, Arrays, Definition von Klassen und Methoden, Vererbung, Schnittstellen, Strukturen, Aufzählungen, Überladung von Operatoren, Exceptions, Multithread Programmierung, Assemblies, Grafikdarstellung.
  • Gestaltung und Kreativität (6 CP)
    • Was ist Kreativität?, Phasenschema der Kreativität, Methoden der Kreativitätsförderung und Ideenfindung, Kreativitätstechniken, das Zusammenspiel von Kreativität und Gestaltung
    • Gestalterisches Sehen und visuelle Grunderfahrung: Farbwahr-nehmung, Licht, CIE-Normvalenzsystem, Perspektive, Bildaufbau, Gestaltungsgesetze)
    • Kompositionslehre und Bewertung von Gestaltung: Bild- und Farbgestaltung, Layout, Screendesign, Gestaltungsrichtlinien
  • Technik in der App-Entwicklung (6 CP)
    • Kommunikationsstrukturen, -netze und -protokolle: Mobilfunknetze (LTE, UMTS, GPRS), Ad-Hoc- und Pico-Netze (Bluetooth, ZigBee, NFC)
    • Geodatenverarbeitung: Vektorgeometrie, Topologie, Kurven, Transformationen, Geometrische Modelle und -algorithmen, Topologische Modelle und -algorithmen, Geodätische Referenzsysteme Standards für Geodaten: KML, GML, GPX
    • Sensortechnik: Funktionsweise von Sensoren, Arten von Sensoren Sensordatenverarbeitung, Filtermethoden, Sensordatenfusion
    • Augmented Reality IT-Sicherheit/Datenschutz
  • Informationstechnologie (6 CP)
    • Grundlagen moderner Computernetze,Kenngrößen wie Übertragungsrate, Latenz, Jitter; OSI-Schichtenmodell; Protokolle
    • Bitübertragung und Netzzugang: Physikalische Schicht; die Datenverbindungsschicht; Ethernet; drahtlose und mobile Netze
    • TCP/IP-Protokollfamilie: IP-Adressierung und –Protokolle;, Routing-Verfahren und -Algorithmen
    • Internetworking und Netzdesign: Netzkomponenten wie Hub, Bridge, Switch, Router; Subnetze; VLAN; Planung und Design von Netzen; Netzarchitektur; Zugangsnetze
    • Anwendungsdienste und Netzmanagement: Anwendungen wie WWW, FTP, E-Mail, P2P, DNS; Netzwerkmanagement: Aufgaben, SNMP, Tools; Sicherheit
  • Medienwirtschaft, -management und -recht (6 CP)
    • Grundlagen der Medienwirtschaft beinhalten historische und wirtschaftliche Grundlagen der Mediensysteme Presse, Rundfunk und Neue Medien.
    • Grundlagen des Medienmanagements beinhalten die verschiedenen Möglichkeiten der Wertschöpfung sowie strategische und operative Ziele und deren Gestaltungsmöglichkeiten.
      Marketing in der Medienwirtschaft beinhaltet neben den Besonderheiten in Organisation und Qualitätssicherung insbesondere die Möglichkeiten des Internet-Marketing sowie eine Analyse der erfolgreichen Marketing-Modelle im Internet.
    • Recht in der Medienwirtschaft beinhaltet Telemediarecht, Urheberrecht, Datenschutzrecht, Presserecht, Markenrecht sowie das Recht des elektronischen Geschäftsverkehrs.

3. Semester

  • Software Engineering (8 CP)
    • Phasenmodelle und Planung von Softwareprojekten: Grundlegende Definitionen, Phasenmodelle, Planungs- und Entwicklungsphasen, Werkzeuge, Erstellung eines Pflichtenheftes, Semantische Datenmodellierung, Projektplan, Software Ergonomie, UML (die wichtigsten Struktur- und Verhaltensdiagramme), Entwurfsmuster
    • Softwarearchitektur: Ziele des Architekturentwurfs, Aufgaben des SW-Architekten, Entwurf und Dokumentation von Architekturen, Beschreibungstechniken und Sichten (Konzeptsicht, Modulsicht, Laufzeitsicht)
  • Datenbanken (8 CP)
    • Datenbanksysteme: Aufbau eines Datenbanksystems, 3-Ebenen-Modell, Entity-Relationship-Modell, relationales Datenmodell, Datenbank-Anomalien, Normalisierung des Entwurfs, Tabellenoperationen, MySQL, Abfragen-Entwurf
    • Verteilte und Internet-Datenbanken: Datenbanken in Web-Anwendungen (Relationale DB, XML DB, NoSQL-Datenbanken), Verteilte Datenbanken
  • IT-Sicherheit mobiler Systeme (8 CP)
    • Technologien für den mobilen Einsatz und ihre Gefährdungen (WLAN, GDM, UMTS etc.)
    • Gefährdungen der verschiedenen mobilen Plattformen
    • Maßnahmen gemäß es IT-Grundschutzkatalogs des Bundesamts für Informationssicherheit für mobile Systeme
    • Technische Maßnahmen zur Absicherung mobiler Endgeräte
    • Virenschutz
    • Entwicklung sicherere Software im Allgemeinen und für mobile Anwendungen im Speziellen
    • Sicherer Umgang mit ”Bring your own Device”
    • Praxisbeispiele: Implementierung eines Mobile Device Management, Aufbau einer Analyseumgebung etc.
  • Projektmanagement und wissenschaftliches Arbeiten (6 CP)
    • Wissenschaftsübergreifende Darstellung, Forschungsprozess und wichtige Forschungsmethoden, Qualitätskriterien für wissenschaftliches Arbeiten, Internetrecherchen, Internetquellen und Checklisten, Fallstudie Seminarvortrag,
    • Begriffe und Grundlagen, Organisation von Projekten, Projektsteuerung und -controlling
    • Psychologie des Projektmanagements: Beziehungsebene, Projektkultur und Projekterfolg, Projektleiter und Projektgruppe, Projektkommunikation und wirksame Zusammenarbeit, Projektphasen

4. Semester

  • Multimediale Anwendungen (6 CP)
    • Grundlagen Web- und Multimedia-Publishing: Werkzeuge und Formate, Methoden des Publishing
    • Einführung in die Multimedia-Technologie, Medien- und Datenströme, Datenformate und Kompressionsverfahren, Anforderungen an Hard- und Software, Ziele, Nutzen
    • Anforderungen an Hard- und Software: Schnittstellen, Speichermedien, Ein- und Ausgabegeräte
    • Erstellung von statischen Webseiten mittels der Hypertextsystem und Beschreibungssprache HTML und Cascading Style Sheets (CSS)
    • Erstellung von dynamischen Webseiten durch Client- und Serverseitige Techniken: Document Object Model (DOM) JavaScript, Common Gateway Interface (CGI), PHP Hypertext Preprocessor (PHP) incl. MySQL
    • Informationsspeicherung und Kommunikation zwischen Web-Anwendungen mittels eXtensible Markup Language (XML) und JavaScript Object Notation (JSON)
  • Medienkommunikation und -psychologie (6 CP)
    • Instrumente der Medienkommunikation: Zeichentheorie und Semiotik, Zeichengestaltung, der Medienbegriff, Kommunikation in Form oral-auditiver, textueller und piktoraler Informationsvermittlung
    • Psychologie der Medienkommunikation: allgemeine und medienspezifische Kommunikationsmodelle, Kommunikation im Kontext von Marketing undWerbung, Analyse von Zielgruppenprofilen  (passive und aktive Variable), elementare Kenntnisse der Kommunikationspsychologie und deren Modelle, Kenntnisse über Wahrnehmungsprozesse, Kenntnisse über die (psychologische)  Wirkung von Kommunikationselementen (Farbe, Fläche, Bild, Animation, etc.), Verständnis der Varianten des Kommunikations-Involvements, Kenntnis der diversen Werbemodelle und deren Gestaltungsaspekte, Psychologische Aspekte der Online-/Internetwerbung
  • Android-Programmierung (6 CP)
    • Android Software Development Kit (SDK): Installation, Software Stack, Entwicklungswerkzeuge, einführendes Beispiel für eine App
    • Programmierung grafischer Benutzeroberflächen: Activities und deren Lebenszyklus, XML-basierte Layout-Definition, Ressourcen, Lokalisierung, Entwicklung spezialisierter Views
    • Persistenz und Datenbanken: Dateien, Shared Preferences, Datenbanken mit SQLite, Content Provider
    • Softwarekomponenten in Android: Intents, Komposition einer App aus mehreren Activities, Broadcast Intents und Receiver
    • Hintergrundverarbeitung: Threads, Synchronisation, Services, Notifications
    • Netzwerkprogrammierung: Verbindungslose Kommunikation mit UDP, Client/Server-Anwendungen mit TCP, Kommunikation in Ad-hoc-Netzen (Bluetooth, NFC), Webservices (REST-API, JSON)
    • Standortbezogene Dienste: Standortermittlung, Geocoding, Kartendarstellungen
    • Sensordatenverarbeitung: Arten von Sensoren, Sensor API, Filtermethoden, Beispiele
    • Aspekte der Softwareentwicklung: Tracing und Debugging, automatisiertes Testen (Unit-Tests mit JUnit, UI-Tests mit dem Espresso-Framework), Optimierungen, Apps signieren
  • iOS-Programmierung (6 CP)
    • App-Programmierung für iPhone und iPad: die Programmiersprachen Swift und Objective-C, Cocoa Touch mit Foundation- und UIKit-Framework, Best Practices in der iOS-Anwendungsentwicklung, die Xcode-Entwicklungsumgebung mit iOS SDK, Debugger und Simulatoren, MVC (Model-View-Controller), UIViews und UIViewController, Persistente Datenhaltung unter iOS, CoreData-Framework, Automatisierte Tests mit dem XCTest-Framework (Unit-Test, UI-Tests, Performance Test, Test Driven Development), Versionierung (mittels Git) und Veröffentlichung
  • Kommunikation und Führung (6 CP)
    • Führung: Anforderungen an Führungskräfte, Grundlagen und Dimensionen des Führungsverhaltens, Führungsmodelle, Schlüsselqualifikationen
    • Kooperative Führung, Konfliktmanagement, Konflikte verstehen, analysieren und bewältigen
    • Kommunikation: Kommunikation, Gesetzmäßigkeiten, Kommunikationsmodelle

5. Semester

  • App-Entwicklung Projekt (6 CP)
    • Anhand einer individuellen Aufgabenstellung vollziehen die Studierenden den kompletten Ablauf der Konzeption und Entwicklung einer mobilen Anwendung nach. Dazu gehören insbesondere Ideenfindung, Markt- und Zielgruppenanalyse, Definition der Anforderungen, Design und Gestaltung der Oberfläche bis zur prototypischen Implementierung und Tests.
  • Berufspraktische Phase (15 CP)
  • Wahlmodul Interkulturelle Kommunikation (3 CP)
  • Projektarbeit (6 CP)
    • Die Studierenden wenden ihr Wissen über Projektmanagement, Prozesse im Projektteam und Projektmanagementinstrumente an und setzen dieses in einem konkreten Projekt um. Insbesondere arbeiten sie die Aspekte Kommunikation, Motivation, kooperativer Führungsstil, Teamarbeit, Zielvereinbarung, Delegation, Erfolgskontrolle sowie Kritik und Anerkennung im Projektteam heraus.

6. Semester

  • Wahlpflichtmodul Informatik (6 CP)
  • Wahlpflichtmodul Informatik (6 CP)
  • Gestaltung interaktiver Systeme (6 CP)
    • Physiologische und psychologische Grundlagen beim Menschen
    • Technische Möglichkeiten bei computer-basierten Systemen
    • Die Grundprinzipien von Interaktion
    • Grundlagen der Informationsvisualisierung
    • Methoden der menschenzentrierten Interaktionsgestaltung (Interaction Design)
  • Thesis (12 CP)

Eine detaillierte Auflistung des Lernstoffs jedes Studiengangs findest du in unserem Infopaket

Du hast jederzeit Zugang zum Online Campus. Hier organisierst du dein Studium, hast Zugriff auf Informationen, ergänzende Studienmaterialien und deine Noten und bleibst in Kontakt mit der Hochschule, den Dozenten und deinen Mitstudierenden.

Die einzelnen Studiengänge der Wilhelm Büchner Hochschule Frankfurt sind in Module aufgeteilt. Stimmen die Lerninhalte eines Moduls mit deinen bereits erbrachten Vorleistungen überein, kannst du für dieses Modul eine Anrechnung beantragen. Durch die Anrechnung von akademischen oder nicht-akademischen Vorleistungen reduziert sich deine Studiengebühren: Je 5 angerechneter ECTS wird dir am Ende deines erfolgreich abgeschlossenen Studiums eine Monatsrate erlassen. Außerdem musst du die entsprechenden Module nicht nochmals absolvieren.

 

Wahlmodule

Die beiden Wahlpflichtbereiche lassen dir die Freiheit, dich nach deinen Wünschen und Interessen zu spezialisieren. So lernst du genau das, was du willst.

Wahlpflichtbereich I

Im Wahlpflichtbereich I belegst du 2 von 5 Modulen. Dafür werden dir insgesamt 12 cp gutgeschrieben.

Themenbereich Wirtschaftsinformatik / Überfachliche Kompetenzen

  • Electronic und mobile Services
    • E-Business/E-Commerce
    • Mobile Commerce
    • E-Government
    • E-Procurement
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und rechtliche Grundlagen
    • Betriebswirtschaftliche Grundlagen: Unternehmerisches Handeln, Standort- und Rechtsformwahl, betriebliche Ablaufstrukturen, Grundlagen des internen und externen Rechnungswesens und der Finanzwirtschaft
    • Grundlagen des Bürgerlichen Rechts: Rechtsgeschäfte, Vertragsrecht, Haftungsrecht, Sachenrecht
    • Grundlagen des Arbeitsrechts: Bedeutung, Rechtsquellen, Arbeitsvertragsrecht, Beendigung, Kündigung

Themenbereich Informatik / Medieninformatik

  • Weiterführende Programmierung
    • C-Programmierung: Aufbau und Entwicklung von C-Programmen: Sprachelemente und Steuerstrukturen, Felder und Zeichenketten, Zeiger, Funktionen, der Präprozessor, Bibliotheksfunktionen und Speicherklassen
    • C++-Programmierung: Eclipse CDT, Grundlagen der Objekttechnologie, Klassenhierarchien und -heterarchien, Dateiverarbeitung, Templates, Klassenrelationen, Klassen als statische Strukturelemente, Ein- und Ausgabe mit Streams.
  • Anwendung künstlicher Intelligenz
    • Grundlagen der Künstlichen Intelligenz
    • Grundlagen der Neuronale Netze
    • Grundlagen des maschinellen Lernens
    • Grundlagen Depp Learning und Analyse von Big Data
    • Anwendungen in den Bereichen maschinelles Lernen, Deep Learning und Big Data
  • IT-Sicherheit-Management
    • Modelle (nach Stelzer, des BSI), Managementsysteme (Leitfäden, Empfehlung des BSI, Zertifizierungen)
    • Entwicklung von Sicherheitskonzepten (Risikoanalyse, Grundschutz, etc.), Datenschutz
    • Notfallmanagement
    • Incident Handling
    • IT-Forensik (Grundlagen, IT-Forensische Untersuchungen)
    • Standards und Gesetze (BSI-Leitfaden, IT-Grundrecht, ISO 2700x, Bundesdatenschutzgesetz)

Wahlpflichtbereich II

Im Wahlpflichtbereich II belegst du 1 von 2 Modulen. Dafür werden dir 3 cp gutgeschrieben.

Themenbereich Interkulturelle Kommunikation

  • Business English
    • Grammar, Vocabulary, Communication
  • Interkulturelle Kompetenz
    • Language and society
    • Language, meaning, and cultural pragmatics
    • Cultural patterns
    • Globalization and internationalization
    • Intercultural Negotiations
    • The power variable

Berufsperspektiven

Von Social Media bis Smart Home, von VR bis Gaming: Die wunderbare Welt der Apps ist gigantisch. Und der digitale Wandel steht erst am Anfang. Stell dich den Herausforderungen, die Unternehmen, Behörden und Organisationen zukünftig an App-Entwickler:innen stellen und gestalte eines der innovativsten IT-Bereiche mit.

Spannende Jobs findest du beispielsweise in:

  • Anwendungsentwicklung und -programmierung
  • IT-Architektur • Netzwerkentwicklung
  • System- und Anwendungsberatung
  • Projektmanagement
  • IT-Training
  • Vertrieb

Gute Gründe

  • Innovatives Studienkonzept

    Der WBH Campus Frankfurt erweitert das klassische Präsenzstudium um die Vorzüge von E-Learning-Tools und modernen Studienmedien.

  • Maximale Freiheit für dich

    Mobiles Studieren, Kommunizieren und Organisieren jederzeit und auf allen gängigen Endgeräten.

  • Orientierung durch klare Strukturen

    Du lernst in kleinen Gruppen mit intensivem Kontakt mit Dozent:innen und Studierenden.

  • Erfahrung und Kompetenz

    Deine Dozent:innen bzw. Professor:innen haben eine langjährige Lehr- und Berufserfahrung.

  • Praxisnah studieren

    Damit du all dein Wissen später in der Praxis anwenden kannst, schicken wir dich auch in die Arbeitswelt.

  • Umfangreiches Studienangebot

    Im Studienbereich Informatik kannst du zwischen attraktiven Studiengängen zu höchst aktuellen Themen wählen.

  • Begehrter, internationaler Abschluss

    Du erhälst den begehrten Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) in deinem Studienfach.

  • Geprüfte Qualität

    In puncto Qualität haben wir sehr hohe Ansprüche, die du unter anderem an unseren Akkreditierungen ablesen kannst.

Klingt gut?

Dann mache den ersten Schritt und lerne uns persönlich kennen: in einer Infoveranstaltung oder bei einem Gespräch mit unserer Interessentenberatung.

Oder bist du dir schon sicher? Dann bewirb dich jetzt für einen Studienplatz.

 

Gratis-Infopaket anfordern
Kostenlos und unverbindlich
Umfassende Infos zu allen Studiengängen
Inklusive Fördermöglichkeiten